Rassestandard

Malteser Mond
Was ist ein Malteser?
Ein Malteser ist ein mutiger und lebhafter kleiner Hund mit einer langen Ahnenreihe, die bis in die vorchristliche Zeit reicht – ein einzigartiger Hund. Er vertritt eine vornehme immer freundliche Rasse, die durch alle adligen Gesellschaften der Jahrhunderte geht.
Langlebig, genügsam, und mit einem “großen Herzen”, aber auch wachsam.
Was will man mehr?!
Dieser kleine weiße Kobold will in erster Linie Kamerad sein. Er ist ein Hund, der immer Aufmerksamkeit auf sich zieht, dafür sorgen seine dunklen Augen, sowie sein seidiges, langes, reinweißes Haarkleid und eine im Bogen über dem Rücken getragene Rute.
Der Malteser ist ein Hund, der uns sehr viel Zuwendung entgegenbringt. Er ist mit sich und allem zufrieden, hauptsache seine Familie ist bei ihm – egal ob er in einer Villa oder unter einer Brücke lebt. Er hat keinen jährlichen Haarwechsel. In jedem Fall muß jedoch genügend Zeit für die tägliche Pflege zur Verfügung stehen. Die ist durchaus wichtig, sonst sollte man sich keinen Malteser zulegen.

 

Rassestandard

Erscheinung:eleganter, weißhaariger Hund mit stolzer Kopfhaltung
Temperament:sanftmütig
Charakter:lebhaft, intelligent, wachsam, manchmal listig
Kopf und Schädel:guter Stop und leicht gerundeter Schädel
Augen:oval, nicht hervortretend, dunkelbraun schwarze Lidränder
Ohren:lang, gut behaart, dicht am Kopf herunterhängend
Schnauze:starker Kiefer, Scherengebiss
Körper:Gut ausgewogen, im wesentlichem kompakt, gerade Rückenlinie von der Schulterlinie bis zur Rute
Vorder- und Hinterhand:kurze und gerade Beine, gut gewinkelt
Pfoten:rund schwarze Ballen
Rute:gut befedert und im Bogen über dem Rücken getragen
Gangwerk:frei
Haarkleid:gute Länge, gerade herabfallend, seidig und glänzend, sollte nie gelockt oder mit Unterwolle sein, reinweiß
Größe und Gewicht:nicht über 25,5 cm (vom Boden bis zur Schulter) ca. 2 bis 4 Kilogramm